ISCON

Datenschutzerklärung und Cookies der Website www.iscon.pl

I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

      1. Der Administrator der über die Website www.iscon.pl erhobenen personenbezogenen Daten ist Sebastian Kaliński, der unter dem Namen ISCON, Adresse: ul. Rakoszycka 2i, 55-300 Środa Śląska, NIP: 8951080787, REGON: 021170071, eingetragen im Zentralregister und in den Informationen über die Geschäftstätigkeit, E-Mail-Adresse: iscon@iscon.pl, nachfolgend “Administrator” genannt, der auch der Dienstleister ist.
      2. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kunden erfolgt in Übereinstimmung mit dem Datenschutzgesetz vom 29. August 1997 (Gesetzblatt Nr. 133, Pos. 883, in der jeweils gültigen Fassung) und dem Gesetz über elektronische Dienste vom 18. Juli 2002 (Gesetzblatt Nr. 144, Pos. 1204, in der jeweils gültigen Fassung).
      3. Der Administrator wendet besondere Sorgfalt an, um die Interessen der betroffenen Personen zu schützen, und stellt insbesondere sicher, dass die von ihm gesammelten Daten:
        a) rechtmäßig verarbeitet werden,
        b) für bestimmte, rechtmäßige Zwecke gesammelt und nicht weiterverarbeitet werden, die mit diesen Zwecken unvereinbar sind,
        c) im Wesentlichen korrekt und angemessen in Bezug auf die Zwecke, für die sie verarbeitet und in einer Form aufbewahrt werden, die es ermöglicht, die betreffenden Personen nicht länger zu identifizieren, als es zur Erreichung des Zwecks der Verarbeitung erforderlich ist.

         

II. ZWECK UND UMFANG DER DATENERHEBUNG

    1. Personenbezogene Daten der Kunden, die vom Administrator erhoben werden, werden verwendet:
      1. zur Kontaktaufnahme mit dem Empfänger (Kunden),
      2. zur Übermittlung von Informationen über ein kommerzielles Angebot,
      3. für Untersuchungen über die Präferenzen des Kunden in Bezug auf die Nachfrage nach Dienstleistungen,
      4. für Feststellungen, Untersuchungen oder Einwendungen gegen Ansprüche im Zusammenhang mit Verträgen.
    2. Der Administrator verarbeitet die folgenden personenbezogenen Daten der Kunden:
      1. Vor- und Nachname,
      2. E-Mail-Adresse,
      3. Telefonnummer.
    3. Personenbezogene Daten werden erhoben durch:
      1. Freiwillige Eingabe von Daten in das Kontaktformular,
      2. Registrierung von Cookies auf der Seite des Leistungsempfängers,
      3. Erfassung von Serverprotokollen durch den Betreiber der Website www.iscon.pl
    4. Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist für die Erbringung elektronischer Dienstleistungen durch den Dienstleister im Rahmen der Website erforderlich.
    5. Im Falle einer Kontaktaufnahme mit dem Dienstleister per E-Mail oder Kontaktformular werden die angegebenen Daten gespeichert, so dass auf Anfrage Auskunft gegeben werden kann.

       

III. GRUNDLAGE DER DATENVERARBEITUNG

    1. Die Nutzung der Website und der Abschluss von Verträgen über die Erbringung elektronischer Dienste über sie, die die Bereitstellung personenbezogener Daten erfordern, ist völlig freiwillig. Die betroffene Person entscheidet selbstständig, ob sie die vom Dienstleister elektronisch bereitgestellten Dienste gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen in Anspruch nehmen möchte.
    2. Gemäß Artikel 23 des Gesetzes über den Schutz personenbezogener Daten vom 29. August 1997 (Gesetzblatt Nr. 133, Pos. 883, in der jeweils gültigen Fassung) ist die Verarbeitung von Daten unter anderem zulässig, wenn:
      1. die betroffene Person damit einverstanden ist, es sei denn, es handelt sich um die Löschung von Daten, die sie betreffen,
      2. es für die Erfüllung des Vertrags notwendig ist, wenn die betroffene Person Vertragspartei ist oder wenn es notwendig ist, auf Antrag der betroffenen Person vor Vertragsabschluss Maßnahmen zu ergreifen.
    3. Die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Administrator erfolgt immer im Rahmen der Zulässigkeit ihrer Verarbeitung. Die Datenverarbeitung bezieht sich auf die Erfüllung eines Vertrages oder die Notwendigkeit, auf Antrag der betroffenen Person vorvertragliche Maßnahmen zu ergreifen.

       

IV. DAS RECHT AUF KONTROLLE, ZUGRIFF UND BERICHTIGUNG DES INHALTS DER EIGENEN DATEN

    1. Der Kunde hat das Recht, auf seine personenbezogenen Daten zuzugreifen und diese zu korrigieren.
    2. Jede Person hat das Recht, die Verarbeitung der sie betreffenden Daten im Datenarchivierungssystem des Administrators zu kontrollieren, insbesondere das Recht, die Vervollständigung, Aktualisierung, Berichtigung personenbezogener Daten, vorübergehende oder dauerhafte Aussetzung ihrer Verarbeitung oder Löschung zu verlangen, wenn sie unvollständig, veraltet, unwahr oder gesetzeswidrig erhoben wurden oder für den Zweck, für den sie gesammelt wurden, nicht mehr erforderlich sind.
    3. Um die in den Punkten 1 und 2 genannten Rechte wahrzunehmen, senden Sie eine entsprechende E-Mail an die folgende Adresse: iscon@iscon.pl
      oder über Subsite Datenzugriffsanfrage.

       

V. SERVERPROTOKOLLE

    1. Einige Informationen zum Benutzerverhalten werden auf der Serverebene protokolliert. Diese Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Verwaltung der Website und zur Erbringung effizienter Hosting-Services verwendet.
    2. Betrachtete Ressourcen werden durch URLs identifiziert. Regisitriert werden können:
      a) Zeitpunkt des Eingangs der Anfrage,
      b) Zeitpunkt, zu dem die Antwort übermittelt wurde,
      c) Name der Kundenstation – Identifizierung über das HTTP-Protokoll,
      d) Informationen über Fehler bei der Ausführung von HTTP-Transaktionen,
      e) URL der zuvor vom Benutzer besuchten Seite,
      f) Informationen über den Browser des Benutzers,
      g) Informationen über die IP-Adresse.
    3. Die oben genannten Daten sind nicht mit einer bestimmten Person verbunden, die die Website besucht.

       

VI. COOKIES

    1. Die Website des Dienstleisters verwendet Cookies. Wenn Sie die Einstellungen Ihres Browsers nicht ändern, stimmen Sie deren Nutzung zu.
    2. Die Installation von Cookies ist für die ordnungsgemäße Erbringung von Dienstleistungen auf der Website erforderlich. Cookies enthalten Informationen, die für das reibungslose Funktionieren der Website erforderlich sind, insbesondere Informationen, die einer Genehmigung bedürfen.
    3. Auf der Website werden diese Typen verwendet:
      a) „Session“-Cookies, das sind temporäre Dateien, die bis zum Zeitpunkt des Abmeldens (Verlassen der Website) im Endgerät des Kunden gespeichert werden
      b) “Permanente” Cookies, die im Endgerät des Kunden für die in den Parametern der Cookies angegebene Zeit oder bis zur Löschung durch den Nutzer gespeichert werden,
      c) “Analytische” Cookies, die ein besseres Verständnis der Interaktion des Kunden mit dem Inhalt der Website ermöglichen, organisieren das Layout besser. “Analytische” Cookies sammeln Informationen über die Art und Weise der Nutzung der Website durch den Kunden, die Art der Website, von der der Kunde umgeleitet wurde, sowie die Anzahl der Besuche und die Dauer des Besuchs des Kunden auf der Website. Diese Informationen erfassen keine spezifischen personenbezogenen Daten des Leistungsempfängers, sondern dienen der Erstellung von Statistiken über die Nutzung der Website.
    4. Der Nutzer hat das Recht, über den Zugriff von Cookies auf seinen Computer zu entscheiden, indem er sie zunächst in seinem Browserfenster auswählt. Detaillierte Informationen über die Möglichkeiten und Wege zum Umgang mit Cookies finden Sie in den Softwareeinstellungen (Webbrowser).
    5. Weitere Informationen zu Cookies finden Sie unter http://wszystkoociasteczkach.pl

VII. GOOGLE ANALYTICS

    1. Die Website www.iscon.pl verwendet Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. “(‘Google’). Google Analytics verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf dem Computer des Empfängers gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch ihn ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wird jedoch die IP-Anonymisierung auf dieser Website innerhalb der Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Ländern, die Vertragsparteien des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum sind, aktiviert, wird die IP-Adresse des Kunden zunächst von Google gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die vollständige IP-Adresse an einen Google-Server in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Inhabers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen.
    2. Die von Ihrem Browser im Rahmen von Google Analytics zur Verfügung gestellte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
    3. Die Website www.iscon.pl verwendet Google Analytics mit der Erweiterung “anonymizeIp()”. Das bedeutet, dass IP-Adressen nach der Verkürzung weiterverarbeitet werden, um die Möglichkeit auszuschließen, sie auf bestimmte Personen zu beziehen. Wenn es bei personenbezogenen Daten, die über den Leistungsempfänger erhoben werden, möglich ist, diese an eine bestimmte Person weiterzuleiten, wird dieser Hinweis sofort ausgeschlossen und personenbezogene Daten werden unverzüglich gelöscht.
    4. Weitere Informationen zu den Nutzungsbedingungen von Google sowie die Datenschutzerklärung von Google finden Sie hier:
      Google Dublin, Google Ireland Ltd, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland, Fax: +353 (1) 436
      1001.
      Nutzungsbedingungen: www.google.com/analytics/terms/.
      Datenschutzerklärung: www.google.com/policies/privacy.

VIII.SCHLUSSBESTIMMUNGEN

    1. Der Administrator trifft technische und organisatorische Maßnahmen, um den Schutz der verarbeiteten personenbezogenen Daten zu gewährleisten, die den Risiken und Kategorien der unter den Schutz fallenden Daten entsprechen, und schützt insbesondere die Daten vor ihrer Weitergabe an Unbefugte, ihrer Entfernung durch eine unbefugte Person, ihrer Verarbeitung unter Verstoß gegen die geltenden Vorschriften sowie vor Änderungen, Verlust, Beschädigung oder Zerstörung.
    2. Der Dienstleister stellt geeignete technische Mittel zur Verfügung, um zu verhindern, dass Unbefugte personenbezogene Daten, die elektronisch übermittelt werden, erfassen und ändern.